Mehr Besuche im Geschäft durch Werbung auf Facebook & Instagram

Umsatz und Neukunden steigern durch Facebook Werbung für Unternehmen

Facebook Werbung für Unternehmen

Mehr Besuche im Geschäft durch Werbung auf Facebook & Instagram

Facebook Werbung für Unternehmen – Steigere Umsatz und Neukunden auch in offline Geschäften

Du bist Inhaber oder Manager eines lokalen Geschäfts wie z.B. ein Café, Fashion-Shop, Kosmetik-Store, Restaurant oder einer Bar? Dann solltest du dir diesen Blogbeitrag unbedingt durchlesen und dich über die Möglichkeiten zu Facebook Werbung für Unternehmen informieren. Denn mit Advertising auf Facebook und Instagram kannst du schnell und effizient ausgewählte Personen in der Nähe deines Standortes erreichen. Auch wenn du mehrere Geschäftsstandorte hast, lassen sich diese einfach und dynamisch verwalten. Deine potentiellen Kunden bekommen automatisch immer den richtigen Standort ausgeliefert.

Facebook wird in Deutschland von mittlerweile über 30 Millionen Menschen genutzt. 62% dieser Nutzer checken dabei bis zu 30 Mal am Tag Facebook auf ihrem Smartphone, Tendenz steigend. Schlagende Argumente für Facebook Werbung für Unternehmen. Vor allem durch die steigende Nutzung von Mobilgeräten und den damit verbundenen Möglichkeiten zur Standorterkennung kannst du den Umsatz deines lokalen Geschäftes durch Facebook Ads für Unternehmen steigern. Angenommen eine Person ist auf der Suche nach einem Café. Wenn du Facebook Werbeanzeigen schaltest, wird ihr eine Werbeanzeige für dein Café in der Nähe angezeigt. Die Anzeige enthält alle Informationen wie Öffnungszeiten, eine Wegbeschreibung und den Link zu deiner Web- oder Facebook Seite. So kann die Person direkt in der App die Route planen, dich anrufen oder deinen Geschäftsstandort speichern, um später dort vorbeizuschauen.

90% der Einkäufe werden nach wie vor offline in Ladengeschäften getätigt! Der Standort ist daher für Käufer besonders wichtig. Mithilfe von Facebook und Instagram Ads für Unternehmen kannst du auf dich aufmerksam machen und dich mit deinen Kunden verbinden, wenn sie sich in der Nähe deines Geschäfts-Standorts befinden. Hierbei kannst du in jeder deiner Kampagnen festlegen, ob sie für Personen, die temporär vor Ort sind, oder Personen die dort leben, oder beides angezeigt werden soll. Facebook Werbung für Unternehmen lohnt sich also – auch im B2B Bereich (7 gute Gründe dazu kannst du hier lesen).

Wenig Zeit? Am Ende der Seite gibt es ein Fazit zu Facebook Werbung für Unternehmen  und lokale Geschäfte.

Facebook Werbeziele, die sich für mehr Besuche im Geschäft eignen

Wenn du Werbeanzeigen für Unternehmen auf Facebook und Instagram schalten möchtest, stellt Facebook dir verschiedene Werbeziele zur Auswahl. Es ist daher generell wichtig, vor der Erstellung einer Facebook Ads Kampagne dein Werbeziel zu kennen. Der Facebook Algorithmus für Werbeanzeigen richtet deine Kampagnen dann automatisch an dem Ziel aus und sorgt für die bestmögliche Performance bzw. die bestmögliche Verwendung deines Werbebudgets.

Für diesen Ratgeber und für dein offline Geschäft ist das Ziel klar: Du möchtest mehr Besucher und Kunden in dein Geschäft bekommen und deinen Umsatz steigern.

Dazu gibt es für Facebook Werbung für Unternehmen zwei Werbeziele und die Möglichkeit einer “Offer Ad“:

1. Werbeziel “Reichweite”
2. Werbeziel “Besuche im Geschäft“
3. Offer Ad / Bewerben von Angeboten & Rabatten

Der Grundlegende Unterschied bei den Zielen “Reichweite” und “Besuche im Geschäft” besteht darin, dass du das „Besuche im Geschäft“ -Ziel für Facebook nur verwenden kannst, wenn du mehrere Standorte hast und diese Standorte aktiviert sind. In beiden Fällen aber kannst du Personen in der Nähe deiner Geschäfte ansprechen und kannst Call to Actions wie „Route planen“ oder „Jetzt anrufen“ in die Anzeige einbinden.

Der Vorteil bei mehreren Standorten und der Verwendung vom Werbeziel „Besuche im Geschäft“: Du brauchst nur eine Werbeanzeige erstellen, deine Standorte werden dynamisch lokalisiert. Das heisst, wenn eine Person gerade in der Nähe ist und deine Anzeige sieht, wird die Anzeige automatisch am jeweiligen Standort ausgespielt und angepasst (Routenplaner, Öffnungszeiten, Facebook Fanpage etc.)

Somit ergibt sich:

Wähle das Werbeziel “Reichweite” wenn: Du hast nur einen Standort und möchtest mehr Besucher in (d)ein einzelnes Geschäft leiten.

Wähle das Werbeziel “Besuche im Geschäft” wenn: Du hast mehrere Standorte und möchtest dort jeweils die Besucherzahlen steigern.

Wähle das die Möglichkeit “Offer Ad” wenn: Du hast ein Angebot oder eine Rabattaktion und möchtest diese bewerben. Dies gilt für Offline als auch für Online Angebote.

Du möchtest selber Ads für dein Unternehmen auf Facebook schalten und brauchst Hilfe bei der Auswahl des passenden Werbeziele und Anzeigen Formate für deine Kampagne? Dann lade dir jetzt GRATIS meinen Facebook Ads Guide herunter. Auf über 40 Seiten bekommst du einen kompletten Überblick zu derzeit allen verfügbaren Kampagnenzielen und Ads Formaten + wie du sie richtig anwendest.

[mc4wp_form id=“33566″]

Facebook Werbung für Unternehmen – Werbeziel “Reichweite”

Mit dem „Reichweite“-Ziel werden Personen innerhalb eines von dir festgelegten Radius auf Facebook, Instagram oder dem Audience Network angesprochen.

Personen, die in diesem Gebiet leben und/oder sich momentan dort aufhalten, können dann deine Werbeanzeige sehen. Damit werden deine Werbeanzeigen der größtmöglichen Zielgruppe gezeigt, die dein Budget zulässt. Du kannst die Kampagnen auf Kilometer Umkreise in der Nähe deiner Geschäfte ausrichten (geografisches Targeting), um so potentielle Kunden, die gerade in der Nähe sind oder die dort leben oder beides, zu erreichen. Dazu gibst du einfach deine Geschäftsadresse ein und wählst den gewünschten Umkreis aus.

Deine Kampagne bzw. der Facebook Werbeanzeigen Algorithmus kann optimiert werden auf:

Reichweite → Facebook stellt deine Werbeanzeigen der größtmöglichen Anzahl an Personen bereit. Du kannst hier eine Frequenz festlegen, in der eine Person, die deine Anzeige bereits gesehen hat, sie in einer bestimmten Anzahl von Tagen erneut sieht (z.B. Werbung derselben Person 2mal anzeigen innerhalb von 5 Tagen)

Impressionen → Facebook zeigt deine Werbeanzeige so oft wie möglich, dabei auch den Personen, die sie schon gesehen haben.

Um den Unterschied noch besser zu verstehen, findest du hier einer Tabelle zum Vergleich der Optimierungsmöglichkeiten:

Facebook Werbung für Geschäfte

Facebook Werbung für Unternehmen – Werbeziel “Besuche im Geschäft”

Das Werbeziel “Besuche im Geschäft” kannst du nur verwenden, wenn du auf deiner Facebook Unternehmensseite eine Standortstruktur eingerichtet hast. Deine Werbeanzeigen können dann Personen aus deiner Zielgruppe am jeweiligen Standort dazu bewegen, dein Geschäft oder Restaurant zu besuchen.

Du kannst die Kampagnen auf festgelegte Gebiete im Umkreis deiner Geschäfte ausrichten (geografisches Targeting), um so potentielle Kunden, die gerade in der Nähe sind, zu erreichen. Den Kilometer Umkreis legst du selber fest. Wenn du mehrere Standorte hast, kannst du durch das Werbeziel “Besuche im Geschäft” Aufwand sparen und mit nur einer Anzeige die Werbung dynamisch und automatisch an den jeweiligen Standorte ausspielen (du musst also nicht für jeden Unternehmens-Standort eine eigenen Kampagnen erstellen, was dir viel Aufwand spart!).

Du möchtest mehr zu Facebook Advertising erfahren und selber Facebook Werbung für Unternehmen schalten? Dann lade dir jetzt GRATIS meinen Facebook Ads Guide herunter. Dort erfährst du, welche Lösungen perfekt geeignet sind, um den Umsatz in deinem Geschäft zu steigern.

[mc4wp_form id=“33566″]

Offer Ad / Bewerben von Angeboten & Rabatten

Wenn du ein Angebot, eine Aktion oder Rabatte bewerben möchtest, bietet Facebook dir auch dazu sehr gute Möglichkeiten an. Mit einer Offer Ad kannst du deine (potentiellen) Kunden dazu animieren, auf deiner Webseite, in deinem Geschäft oder beidem einzukaufen.

Eine Offer Ad kannst du mit zwei verschiedenen Werbezielen schalten:

1. Werbeziel Traffic → Hier werden möglichst viele Personen an einen von dir in der Kampagne festgelegten Ort weitergeleitet, z.B. eine Seite auf deinem Online Auftritt oder zum Messenger, um deinem Unternehmen eine Nachricht zu schreiben. Facebook optimiert dieses Werbeziel auf eine möglichst große Anzahl an Personen, die auf deine Anzeige reagieren, ohne dabei aber auf Conversions zu optimieren.

2. Conversions → diese Ziel kann nur in Verbindung mit einem aktiven Facebook Pixel verwendet werden, da die Conversions natürlich gemessen werden müssen. Dann aber optimiert der Facebook Algorithmus deine Kampagne auf eine maximale Anzahl an Conversions. Der Algorithmus spielt die Anzeige dann vor allem an Personen aus, bei denen eine hohe Conversion-Wahrscheinlichkeit besteht.  Hier bekommst du Hilfe beim Einrichten des Facebook Pixel.

Deine Offer Ad kann ein Video oder bis zu 5 Bilder beinhaltet, durch die sich Personen klicken können.

Deine Werbeanzeige inkl. dem Angebot wird deiner vorab ausgewählten Zielgruppe im Facebook News Feed angezeigt. Dort können die Personen es in Anspruch nehmen, mit “Gefällt mir” markieren, es kommentieren oder teilen.

Vorteil Offer Ad: Wenn eine Person dein Angebot beansprucht, wird es im Profil der Person auch für einen späteren Gebrauch gespeichert. Hier wird dann im weiteren Verlauf zwischen zwei Funktionen unterschieden:

1. Online-Angebote: Personen die dein Angebot gespeichert haben, erhalten automatisch Benachrichtigungen auf und über Facebook, welche sie daran erinnern, das Angebot vor dem Ablaufdatum zu nutzen.

2. Angebote für lokale Geschäfte: Personen können in deinem Geschäft das Angebot auf einem Mobilgerät vorzeigen. Sie erhalten außerdem eine E-Mail mit deinem Angebot und können es so ausdrucken. Wenn zudem die Standortfreigabe auf dem Mobilgerät aktiviert ist, erhält die Person eine Benachrichtigung als Erinnerung an dein Angebot, wenn sie in der Nähe deines Geschäftes ist.

Beachte: Angebote kannst du auch ohne Ads zu schalten bzw. ohne dafür Geld in Werbung zu investieren einfach auf deiner Facebook Firmenseite erstellen. Dann wird das Angebot aber auch nur für deine Facebook Fans geteilt (also alle, die deine Unternehmens-Seite mit “Gefällt mir” markiert haben). Du kannst aber auch ein bereits auf der Seite erstelltes Angebot nachträglich noch bewerben.

Facebook Werbung für Unternehmen

Allgemeine Tipps & Tricks für Facebook Werbung für Unternehmen

1. Erfinde das Rad nicht neu, nutze vorhandenes Material

Wenn du über bereits entwickelte Werbeelemente und Marketingmaterial verfügst (z.B. aus Flyer-Aktionen oder Elemente aus deiner Webseite, Videos, Fotos…) dann nutze diese für das Schalten von Facebook Ads. Du musst nicht unbedingt neues Material produzieren. Die Foto- bzw. Video-Dateien erstellst du zudem nur einmal, Facebook passt die Formate dann automatisch so an, dass die Anzeige in allen möglichen Platzierungsmöglichkeiten bzw. auch auf Instagram gut aussieht. Achte jedoch immer auf die von Facebook vorgegebenen Mindestmaße und Anforderungen.

2. Definition der Zielgruppe

Das Targeting bzw. das Erstellen von Zielgruppen ist eine Disziplin für sich. Ich möchte es hier jedoch kurz umreißen und dir auch eine Hilfestellung bzw. den Tipp zur Verwendung von Facebook Audience Insights geben. Mit Audience Insights kannst du deine Ideen zu deiner Zielgruppe und deine erstellte Zielgruppen durchleuchten und schauen, ob sie dem nahe kommen, was du als deine Zielgruppe definierst bzw. aus Erfahrung kennst. Lies dir dazu hier meinen Blogartikel zu Facebook Audience Insights durch und lade dir meine Audience Insights Brainstorming Tabelle herunter.

Facebook Werbung für Unternehmen – generell gilt: Für die Definition deiner Zielgruppe kannst du aus folgenden Angaben wählen:

  • Ort: Land, Region, Stadt, Straße + Hausnummer
  • Alter
  • Geschlecht: Alle, Männer, Frauen
  • Interessen
  • Verhalten
  • Demografische Angaben (Sprache, Beziehungsstatus, Ausbildung, Arbeit, Finanzen, Wohnangaben, Marktsegemente, Eltern, Lebensereignisse)
  • Verbindungen (Personen, die Verbunden sind/zu denen keine Verbindung besteht mit deiner Seite/deinen Orten

Mit folgenden Möglichkeiten kannst du dein Targeting perfektionieren:

Wenn du über ausreichend Kundendaten (z.B. E-Mail Adressen, Mobilfunknummern, Adressdaten, Namen, min. 100 Einträge, besser mehr) verfügst, so kannst du diese Daten verwenden, um eine Custom Audience anzulegen und so deine schon vorhandenen Kunden bei Facebook anzusprechen. Aber es kommt noch besser: Aus deiner Custom Audience kannst du eine Lookalike Audience erstellen. Das sind dann Personen, die deinen vorhandenen Kunden sehr ähnlich sind, aber noch nicht in deiner Kundendatenbank sind. Diese Lookalike Audience kannst du dann direkt mit deiner Werbung ansprechen. Perfekt!

Hier bekommst du weitere Informationen zu den Targeting Optionen bei Facebook.

3. Mehrere Standorte hinzufügen

Wenn du über mehrere Geschäftsstandorte verfügst, kannst du eine Liste mit allen Standorten erstellen und diese Liste in den Business Manager hochladen. So kannst du Facebook Locations einrichten. Mit Facebook Locations kannst du alle deine Unternehmensstandorte auf Facebook miteinander verbinden, lokale Seiten erstellen und Informationen zu bestehenden Standorten bearbeiten und alle deine Standorte zentral verwalten.

4. Die richtigen Call to Action Buttons verwenden

Werbeanzeigen können Call to Action-Buttons (CTA) enthalten Überlege dir, welcher CTA am besten zu deinem Anzeigenziel passt. Du kannst aus verschiedenen Call to Action Möglichkeiten wählen. Wenn du beim schalten von Facebook Werbung für Unternehmen z.B. einen CTA „Route planen“ verwendest, werden die Personen über den Button zu einer Navigationskarte weitergeleitet. Anbei eine Übersicht zu möglichen CTA:

  • Seite gefällt mir: Leite Personen auf deine Facebook-Seite.
  • Route planen: Personen, die deine Werbeanzeige sehen und den Button auswählen, erhalten eine Wegbeschreibung zu deinem Unternehmen.
  • Jetzt anrufen: Personen, die deine Werbeanzeige sehen und den Button auswählen, können dein Unternehmen direkt anrufen.
  • Nachricht senden: Personen, die deine Werbeanzeige sehen, können eine Unterhaltung starten, indem sie dir eine Nachricht senden.
  • Mehr dazu: Personen, die die Werbeanzeige sehen und den Button auswählen, werden zu deiner Webseite geleitet.
  • Speichern: Personen können deinen Geschäftsstandort speichern, um später dort vorbeizuschauen.

Fazit: Flyer und Prospekte waren gestern!

Facebook Advertising ist für Unternehmen eine erstklassige Möglichkeit um deine perfekte Zielgruppe in der Umgebung deines Geschäftes zu erreichen und um deinen Umsatz signifikant zu steigern. Durch ein detailliertes Targeting mit vielen Auswahlmöglichkeiten kannst du mit Facebook Ads deine Zielgruppe viel genauer festlegen als jemals zuvor. Vergleiche eine Flyeraktion in der Umgebung: Du druckst 2.000 Flyer und verteilst diese in die Briefkästen in deiner Umgebung. Wieviel Prozent davon ist zielgerichtet? Höchstens ein kleiner Prozentsatz.

Das Geld für Flyer und der Aufwand für das mühsame Verteilen lässt sich heutzutage besser verwenden. Facebook ist digitales Flyern. Stecke einen engen Umkreis um dein Unternehmen, definiere deine Zielgruppe und minimiere so die Streuverluste. Selbst mit einem detaillierten Targeting und einem engen Umkreis um dein Geschäft kannst du (je nach Region) mit dem Schalten von Facebook & Instagram Ads noch viele tausende, aber immer passende Kontakte erreichen. Zudem: Mit einer einmal angelegten und funktionierenden Zielgruppe ist es bei deinen weiteren Kampagnen immer weniger Aufwand. So kannst du Personen in der Umgebung deines Unternehmens schnell und einfach über neue Aktionen und Angebote informieren.

Facebook Werbung für Unternehmen – Probiere es aus! Viel Erfolg dabei wünscht dir,

Daniel / Inhaber AdAssist

Du hast Fragen oder brauchst Support zu Facebook Werbung für Firmen? Dann freue ich mich auf deinen Kontakt!